Aktuelles

Kampf den Kippen


Zigarettenkippen sind keine Kleinigkeit. Dennoch landen die Stummel zu Tausenden auf öffentlichen Plätzen und in Grünflächen. Wer seine Kippen umweltgerecht entsorgen möchte, dem erleichtert unterwegs ein Taschen-Ascher den Weg zum nächsten öffentlichen Mülleimer oder bis nach Hause. Bürger die die Initiative unterstützen möchten, können den praktischen Helfer an einem Aufsteller im Foyer des Rathauses kostenlos mitnehmen.

Sie sind unappetitlich, voller Giftstoffe und es gibt einfach zu viele davon. Und obwohl uns vom Filmstar bis zum Alt-Kanzler in der Vergangenheit viele das Wegschnipsen der Stummel vorgelebt haben, ist dieses Verhalten schlicht nicht mehr zeitgemäß. „Die Aktion zeigt sehr deutlich, dass es wirklich kaum Aufwand bedeutet, seine Abfälle umweltfreundlich zu entsorgen. „Man braucht nur den Willen und eine gute Idee“, erläutert Oberbürgermeister Klaus Heininger die Initiative. Die Verteilung der Ascher ist ein Baustein in der Strategie der Stadtverwaltung zu Reduzierung von achtlos weggeworfenen Abfällen, dem so genannten Littering.

Ein wichtiger Schritt ist dabei die Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung. „Wir wollen dieses Thema nicht mit erhobenem Zeigefinger angehen, sondern konstruktiv und indem wir den Bürgern einfache Wege zeigen, wie es in Zukunft besser gehen kann“, so der Oberbürgermeister.
 
Der Ascher ist zu den Öffnungszeiten im Rathaus kostenlos erhältlich. In dem praktischen Helfer kann die Zigarette gelöscht und transportiert werden. Er ist etwas größer als eine Streichholzschachtel und lässt sich unter fließendem Wasser leicht reinigen.
Hinweise
Startseite
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)