Aktuelles

Ein Tanznachmittag für Seniorinnen und Senioren


Senirenpaar auf dem Tanzparkett
Die beiden Leiter des Tanzangebots, Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger in ihrem Element.

Informationen rund um das Angebot:

Bewegung, egal welcher Art, ist keine Frage des Alters, denn schon ein altes Sprichwort sagt: wer rastet, der rostet. Dem Tanzen kommt dabei eine besondere Rolle zu. „Es fördert nicht nur die Gesundheit, sondern macht gleichzeitig auch noch großen Spaß. Zudem wirkt Tanzen wie eine Therapie, bei der man sich einerseits konzentrieren muss und die Koordination gefragt ist, andererseits bringt es Menschen zusammen und schenkt Lebensfreude“, erklärt die Koordinatorin des Eislinger Demenz-Netzwerkes Heide Daiss von der Seniorenberatungsstelle Eislingen, Ottenbach.
 
Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger sind begeisterte Tänzer und regelmäßig bei Tanzveranstaltungen im Kreis mit von der Partie. Walzer, Rumba und ChaChaCha gehören zum Repertoire der beiden. Diese Leidenschaft möchten sie auch an diesem Nachmittag wieder mit interessierten und tanzwilligen Seniorinnen und Senioren teilen.

„Tanzen tut gut und man macht´s gemeinsam“, betont Helmut Leitenberger. Selbst wenn kein Partner zur Verfügung steht, ist man hier herzlich willkommen. Egal ob Neuling oder Erfahren, alle sind eingeladen am Tanznachmittag teilzunehmen. „Man muss nur Freude an der Bewegung und an der Musik haben“, verrät Ingeborg Braun.

Wer kann mitmachen?

Auch Menschen mit diversen gesundheitlichen Einschränkungen, wie zum Beispiel einer beginnenden Demenz, sind ebenfalls herzlich eingeladen und willkommen.

Eintritt:

Der Eintritt ist selbstverständlich kostenfrei.

Ansprechpartner für weitere Fragen:

Wer Fragen zur Veranstaltung hat, kann sich gerne bei der Stadtverwaltung Eislingen informieren

Frau Heide Daiss
Telefon: 07161/804-237 und

Frau Christina Szalontay
Telefon: 07161/804-236
Hinweise
Startseite
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)