Aktuelles

Enkaustik-Workshop im Internationalen Kreativtreff


Im nächsten Kreativtreff am Freitag, 25. Oktober von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr (Jugendzentrum Talx, Schloßstraße 4) sind interessierte Frauen herzlich eingeladen, diese Technik unter der Anleitung von Elnora Hummel zu erlernen. Das notwendige Material, Wachsmalgerät, Wachsfarben und Malkartons für die ersten Schritte werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bunte Karten, die durch Enkaustik kreativ gestaltet wurden
Wenn Sie phantasievolle kleine Kunstwerke ohne Vorkenntnisse gestalten möchten, dann sind Sie herzlich zu diesem  kostenlosen Kreativangebot im Jugendhaus Talx eingeladen.
 

Was versteht man unter ENKAUSTIK?

Die Enkaustik gehört zu den ältesten Maltechniken der Kunstgeschichte. Schon Künstler der Antike waren von dieser Art der Malerei begeistert. Abgeleitet von dem griechischen Begriff „enkauston – eingebrannt“, handelt es sich bei der Enkaustik um eine Technik, bei der Hitze eine wichtige Rolle spielt. Bei dieser Maltechnik werden in Wachs gebundene Farbpigmente mit Hilfe eines Bügeleisens heiß auf den Maluntergrund aufgetragen. Die Technik ist spielend leicht zu erlernen und lässt auch den Laien auf schnelle Art und Weise faszinierende Werke schaffen. 
 

Sind Vorkenntnisse erforderlich?

Bei den allermeisten Maltechniken sind eine Menge Talent und noch mehr Übungsfleiß erforderlich, um wirklich sehenswerte Ergebnisse zu erzielen. Nicht so bei der Enkaustik. Diese Malerei ist eine Kunst der Leidenschaft. Die Teilnehmerinnen malen einfach, was ihnen gerade in den Sinn kommt und können sicher sein, dass ihr Bild am Ende magisch aussieht.
Hinweise
Startseite
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)