Aktuelles

Wer hat den schönsten Baum?


Die Weihnachtsbaumallee ist vom Eislinger Weihnachtsmarkt nicht mehr wegzudenken. Bereits zum siebten Mal hat sie heuer stattgefunden und die stolzen Sieger durften ihre Preise im Rathaus von Organisator Jochen Weller entgegennehmen. Premiere hatte in diesem Jahr der Wettbewerb im Eisstockschießen, bei dem es den Metallbau-Clement-Cup zu holen gab. Alle Preise in Form von Geldgutscheinen und die Bäume wurden von Eislinger Betrieben zur Verfügung gestellt, die als Sponsoren Pate standen.

Die bunt gemischte Gruppe aus Kindern, Jugendlichen. Eltern und Betreuern freute riesig über die Anerkennung, die ihre schön geschmückten Weihnachtsbäume erzielt hatten
Die bunt gemischte Gruppe aus Kindern, Jugendlichen. Eltern und Betreuern freute riesig über die Anerkennung, die ihre schön geschmückten Weihnachtsbäume erzielt hatten. 

 
Im Foyer des Rathauses hatte sich eine bunte Schar aus Kindern, Jugendlichen, Eltern und Betreuern zusammengefunden und mitten drin der Mann der Stunde mit den Preisen: Jochen Weller und sein Team hatten sichtlich Freude an der Preisverleihung und erzählten zur Einleitung erstmal die vielen kleinen Begebenheiten, die es immer wieder schön aber auch anstrengend machen, die Weihnachtsbaumallee auf die Beine zu stellen. Besonders machte die Aktion das große Engagement, mit dem Schüler, Eltern und Vereine liebevoll Dekorationen für ihre Bäume basteln. Aber auch Geschichten von Anmeldungen in letzter Minute und nicht auffindbaren Tannen gehörten dazu. Gespannt warteten alle auf die Preise in den Kategorien „Vereine“, „Kindergärten“ und „Schulen“.

Sieger in der Kategorie Vereine

Bei den Vereinen räumte das Evangelische Jugendwerk, das zum ersten Mal dabei war den ersten Platz ab. Auf Platz zwei und drei schafften es die Germania Chöre und die Mädchenjungschar Eislingen.

Sieger in der Kategorie Schulen

Bei den Schulen gab es - wie jedes Jahr - ein enges Rennen, das schließlich die Grundschule Ottenbach für sich entscheiden konnten. Dicht gefolgt von der Stufe 1 des Erich-Kästner-Gymnasiums auf Platz 2 und den Klassen 8c und 8d auf den Plätzen drei und vier. Den fünften und sechsten Platz belegten die Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule und die Ganztagesbetreuung des Erich-Kästner-Gymnasiums.

Sieger in der Kategorie Kindergärten

Bei den Kindergärten war der klare Sieger der Kindergarten Christuskirche. Es folgten das Kinderhaus am Ziegelbach auf Platz zwei und der Martin Luther Kindergarten auf Platz 3. Auf Platz vier schaffte es die Frühgruppe Sonnenschein, gefolgt vom Kindergarten Piccolino und dem Wald- und Naturkindergarten auf den Plätzen fünf und sechs.
Hinweise
Startseite