Aktuelles

Tanznachmittag für Seniorinnen und Senioren


Am 10. Februar 2020 starten wieder die beliebten Tanznachmittage des Eislinger Demenz-Netzwerkes. Von 16:00 bis 18:30 Uhr können Seniorinnen und Senioren unter der Leitung von Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger im Gemeindehaus der St. Markus Kirche das Tanzbein schwingen.

Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger freuen sich auf viele bewegungsfreudige Senioren, die an ihrem Tanz- und Musikangebot teilnehmen.

Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger freuen sich auf viele bewegungsfreudige Senioren, die an ihrem Tanz- und Musikangebot teilnehmen.


Tanzen tut gut und macht Spaß  - Infos rund um das Angebot

"Tanzen ist nicht nur für die Fitness und für ein besseres Körpergefühl gut, sondern hat auch nachweislich Auswirkungen auf das Wohlbefinden von Seele und Geist“ erklärt die Koordinatorin des Eislinger Demenz-Netzwerkes Heide Daiss von der Seniorenberatungsstelle Eislingen, Ottenbach. Die beiden Leiter des Angebots, Ingeborg Braun und Helmut Leitenberger, sind begeisterte Tänzer und regelmäßig bei Tanzveranstaltungen im Kreis mit von der Partie. Walzer, Rumba und ChaChaCha gehören neben vielen anderen Tanzstilen zum Repertoire der beiden. Diese Leidenschaft möchten sie auch in diesem Jahr wieder mit interessierten und tanzwilligen Seniorinnen und Senioren teilen. „Tanzen tut gut, macht Spaß und man macht´s gemeinsam“, betont Helmut Leitenberger.

Herzliche Einladung an alle tanzbegeisterten Senioren

Neue oder bereits erfahrene Senioren - alle sind eingeladen, am Tanznachmittag teilzunehmen. Selbst wenn kein Partner zur Verfügung steht, ist man hier herzlich willkommen„Man muss nur Freude an der Bewegung und an der Musik haben“, verrät Ingeborg Braun. Auch Menschen mit diversen gesundheitlichen Einschränkungen, wie zum Beispiel einer beginnenden Demenz, sind ebenfalls willkommen.

Sie fragen - wir antworten gerne

Wer Fragen zu der kostenlosen Veranstaltung hat, kann sich gerne an folgende Mitarbeiterinnen  im Rathaus wenden.
Hinweise
Startseite
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)